SGB AG

Maritime Sicherheit made in Berlin ankert seit Jahren fest  in Warnemünde
„Mit dem Kopf in Berlin und mit dem Herzen in Warnemünde “, bekennt Gerald Meinel, Inhaber der SGB Sicherheitsgruppe Berlin GmbH mit Hauptsitz in Berlin. Und weil das so ist, hat er vor nunmehr acht Jahren an der Bahnhofsbrücke eine Dependance im Ostseebad eröffnet. „Berlin – Rostock – das ist einfach die kürzeste Strecke zur Ostsee und damit der richtige Platz für ein schnelles Sicherheitsteam. So sieht am  Am Bahnhof 1 das große Schild mit der Service Nummer.
Die SGB Sicherheitsgruppe Berlin GmbH mit aktuell mehr als 400 hervorragend ausgebildeten Sicherheitsmitarbeiterinnen und  Mitarbeitern steht für Sicherheit, wie kaum ein anderes Unternehmen, bewegt sich bar jeglicher Klischees und erarbeitet europaweit individuelle Sicherheitskonzepte für anspruchsvolle Privatpersonen, Unternehmen, Reedereien aber auch Kommunen.
„Viele Prominente nehmen gern unsere Dienste in Anspruch, wir sichern 48 Shoppingcenter, sind offizieller Sicherheitspartner von Filmfestivals  und  Messen, damit  sowohl auf der Berlinale als auch auf der Grünen Woche in Berlin präsent.  International überträgt man dem Team Aufträge wie den Filmball in Wien oder die Regenbogen Parade in Wien. In Warnemünde sieht man die Kollegen beim alljährlichen Polo Turnier und in Rostock dagegen als Doormen  an und in gehobenen Läden und Shops.
Pro Jahr sichern wir etwa 250 Veranstaltungen in ganz Europa ab, darunter allein 80 Filmpremieren“, erklärt der 53-Jährige Firmeninhaber. Und das ist noch längst nicht alles, denn auch an der Bekämpfung von Piraterie am Horn von Afrika ist die SGB Sicherheitsgruppe beteiligt, weshalb wir gern die Nähe zu Reedereien und Schiffseignern suchen.  Rostock bietet uns von Berlin aus gesehen den kürzesten Weg zur See und damit eine glaubwürdige Basis für Maritime Sicherheit.
Zunehmend zählen auch Privatpersonen zum Kundenkreis  des Unternehmens: „Die Zahl der Einbrüche steigt gewaltig und immer mehr Menschen interessieren sich für Alarmanlagen mit einer direkten Notrufservice Leitstelle. Wir bieten mit der 0800 12 111 21 eine kostenfreie Beratungs-Hotline, unter der wir aufklären und informieren“, sagt Gerald Meinel, dessen Firmenphilosophie nie auf  08 /15 zielte und der sich immer durch eine persönliche Note absetzen will.  Aktuell begrüssen wir acht  neue Azubis . Den jungen Kollegen möchten wir gern Vorbild sein und natürlich das erweckte Interesse an unserem Beruf bewahren.
 Sechs  Auszubildende wurden im vergangenen Jahr ausgebildet in die Reihen des Unternehmens in Leitungsfunktionen übernommen. Die Auswahlkriterien sind hoch, denn Bewerber müssen nicht nur sportlich, pünktlich und ortskundig sein, sondern auch über ein gepflegtes Äußeres und Durchsetzungsvermögen verfügen. Ganz wichtig, wenn nicht sogar elementar, ist für den Unternehmer jedoch Kameradschaftlichkeit, die er stets auch im Sport praktiziert.
Sport steht für ihn sowieso ganz oben auf der Prioritätenliste: „Früher selbst Kampfsportler,  gibt er heute gern sein Wissen gern an Jugendliche weiter “, so bekennt  Meinel.  Warnemünde ist einzigartig und wird natürlich unterstützt.  Neben der Uhr am Leuchtturm wirbt man auch mit einem eigenen Poloteam beim jährlichen Turnier.  Die SGB unterstützt gern und ist immer erreichbar.
Zahlreiche Publikationen und Berichte begleiten das Team jedes Jahr . Ein Klick auf die Internetseite www.sgb.ag rundete zumal das Bild dieser wichtigen Branche ab.